Urteile und Strafen gegen Vereine und Spieler
(03.11.2010, 18:55)ned schrieb: Gutschriften gibs beim DFB nicht, nur'ne Pyro-Flatrate.

So nach dem Motto
10x gezündelt
1x keine Strafe :lachen:
Zitieren
Weil im DFB-Pokal ja gerade wieder einige saftige Geldstrafen verhängt wurden, muss ich mal die bescheidene Frage stellen (brannte mir schon immer auf den Nägeln): Was passiert eigentlich mit den Bußgeldern?
Behält die ausschließlich der Verband, der die Gelder sowieso nicht nötig hat, oder wird damit wenigstens etwas Sinnvolles angestellt ala Jugendförderung oder Unterstützung sozialer Projekte?
Weiss das jemand, oder hat eine Ahnung, wo ich mal recherchieren könnte?
Zitieren
Mit kassierten Strafen werden u.a. mehrere Stiftungen und Projekte unterstützt. So z.B. die "Aktion Ehrenamt", die Aktion "Fair ist mehr", die DFB-Kulturstiftung, die Sepp-Herberger-Stiftung, die Egidius-Braun-Stiftung, die Robert-Enke-Stiftung, der Julius-Hirsch-Preis wird unterstützt, die Aktion KINDERTRÄUME 2011 usw.

Natürlich fließen die Gelder nicht komplett da rein,... aber zum Teil. zwinker
Zitieren
Das freut mich zu hören, ich hatte kurzzeitig die Herren Zwanziger und Co vor Augen, wie sie die Rechnung vom Mittagessen mit "Schuldscheinen" begleichen...
Zitieren
DFB verhängt Punktabzug gegen Türkiyemspor Berlin


Der Spielausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Regionalligisten Türkiyemspor Berlin mit einer Vertragsstrafe wegen Verstößen im Rahmen des wirtschaftlichen Zulassungsverfahrens belegt. Dem derzeitigen Tabellenletzten der Regionalliga Nord werden aus diesem Grund am Ende der laufenden Spielzeit drei Punkte abgezogen.
Quelle
Zitieren
Diese "Strafe" iss doch der Lacher.Die stehen doch eh schon so gut wie sicher als Absteiger fest.Da jucken denen die 3 Pünktchen weniger auch nicht.
Zitieren
Denk an deren Vereinsnamen...da muss man bei der Strafbemessung lieber Milde walten lassen, nicht dass es zu Verschlechterungen in gewissen diplomatischen Beziehungen kommt :peace: :)
Zitieren
Die Spieler Michael Gurski vom Drittligisten SV Wehen Wiesbaden und Joan Oumari vom Drittligisten SV Babelsberg 03 wurden vom Sportgericht des DFB für 3, bzw. für 2 Meisterschaftsspiele in der 3.Liga gesperrt.
Quelle
Zitieren
5000 Euro Geldstrafe für Bayern München

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten FC Bayern München am 2. Dezember 2010 im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro belegt.

In der 47. Minute des Meisterschaftsspiels der Bundesliga zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FC Nürnberg am 14. November 2010 in München wurden mehrere Papierrollen aus dem Münchner Zuschauerblock auf das Spielfeld geworfen, die vom Ordnungsdienst entfernt werden mussten. Die Partie musste deswegen für knapp zwei Minuten unterbrochen werden.

Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.
quelle

Sowas aber auch Lachen2

Einmal in Fahrt hat der DFB, Leverkusen 6000 Euro wegen zweier Rauchbomben auf St.Pauli abgeknöppt und dem 1.FC Köln ebenso 6000 Euro, weil Personen aus dem Kölner Zuschauerblock auf das Spielfeld gelaufen sind .....es ging damals gegen M'Gladbach.
Zitieren
Und wenns benutztes Papier gewesen wäre, hätten sie 10.000 Euro blechen müssen und dann kein Geld mehr für Verstärkungen gehabt und ihn vielleicht um eine Spende anbetteln müssen [Bild: stoiber.gif]
Zitieren
Naja, solange keiner von Konfettischnipseln erschlagen wird ... Lachen5
Zitieren
So ein Zeug ruiniert ja auch die Fönfrisur, während ein Feuerzeug doch recht schnell aus der Platzwunde rauseitert...
Zitieren
den kölnern kann auch nichts passieren, denn die werfen mit rosa wattebällchen.
Zitieren
Neuköl(l)n ist ja nicht umsonst ein Stadtteil einer Stadt mit einem rosafarbenen OB...
Zitieren
750 Euro Geldstrafe für den VFC Plauen

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Regionalligisten VFC Plauen am 20. Dezember 2010 im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines nicht ausreichenden Ordnungsdienstes mit einer Geldstrafe in Höhe von 750 Euro belegt.

Während des Meisterschaftsspiels der Regionalliga Nord zwischen dem VFC Plauen und dem 1. FC Magdeburg am 22. September 2010 in Plauen wurden im Magdeburger Zuschauerblock drei Bengalische Feuer gezündet.

Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.
quelle
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste