Steigerwaldstadion - immer wieder neue Treibjagden....
Lt. Plan wird wohl M nächste Jahr VIP und N gehört zu Public. Ob die Preise dort angepasst werden, steht noch nicht fest.
Zitieren
(21.04.2017, 10:00)Daniel schrieb: Ich kann auf jeden Fall jeden verstehen der sauer ist das er nicht mehr auf die West kann bzw sich nicht mit einen Platz in einer Kurve anfreunden will. Aber auch das wird die Zeit zeigen ob es so richtig ist oder man sich später sagt " hätte man doch..."

Ich denke, niemand muss in die Kurve! Auf der West hat man ca. 1500 Besucher pro Heimspiel. Diese Kapazität könnten allein die Blöcke L und O auffangen, wenn ich nicht ganz falsch gelesen habe (etwa 750 Plätze pro Block). Sofern man M oder N preislich anpasst dürften alle gut 2500-3000 Sitzplatzinhaber bequem auf einer Geraden Platz finden.

So jämmerlich das Ganze auch ist, eventuell könnte es zu einer Verbesserung der Atmosphäre beitragen, wenn alle im 3/4 Rund unter einem Dach verteilt sind. Das die Besucher auf der West teilweise auch am Support beteiligt und interessiert sind, konnte man gegen Kiel und Bremen 2 ganz gut vernehmen.
Ob es einem gefällt auf eine leere Gegengerade zu gucken, ist eine andere Sache...

Bei 1860 München schauen die 15000 Verlorenen auch in 2 leere Oberränge. Man wird sich arrangieren müssen....das kann der Mensch ja.
Zitieren
(21.04.2017, 11:45)Nummer13 schrieb: Lt. Plan wird wohl M nächste Jahr VIP und N gehört zu Public. Ob die Preise dort angepasst werden, steht noch nicht fest.

Absolut die richtige Lösung!
Zitieren
(21.04.2017, 11:51)heathner schrieb: Ob es einem gefällt auf eine leere Gegengerade zu gucken

essen hat auch jahrzehntelang in einem 3- seiten stadion gespielt.

[Bild: d070804_68w.jpg]
Zitieren
Waldhof Mannheim hat ebenfalls eins. Gefallen tun sie mir aber nicht.
Zitieren
Natürlich geht es mir in erster Linie um Fußball. Sonst wäre ich nicht regelmäßig im Stadion. Aber seid doch bitte mal ehrlich zu Euch selbst.
Das beste was RR zu Stande brachte ist schon lange her. Er har RWE vor der Insolvenz gerettet. Und was hat er noch geschafft? Das beste Beispiel ist die neuste Aktion „gemeinsam eins“.
Der RWE hat mehr Schulden als die 3liga-Vereine die Insolvenz angemeldet haben. Wie kann man da nun noch ruhig sein und von der Osttribüne in eine leere Tribüne sehen. Reicht es nicht schon aus, dass von H bis K alles leer ist? Gähnende Leere und warum?

Mir platzt einfach mal der Kragen. Hier in Erfurt wird immer nur gekleckert aber nie geklotzt. Seht Euch doch die Sportstätten Erfurts an. Klein, pintich, ja absolut spießbürgerlich. Die Westtribüne passt ebenso wenig ins jetzige Stadionbild wie das alte Marathontor (schade darum, war ein Alleinstellungsmerkmal). Die gebundenen Fördermittel für die Westtribüne liefen zum 1.1.2017 aus. Ab diesem Zeitpunkt hätte man alles abreißen und, einen Neubau dem schon vorhanden ¾ - Stadion als Multifunktionsarena anpassen können. Aber die Schildbürgergilde Erfurts …

Ich spreche aber nicht nur für den Sportbereich nein auch die Kulturarbeit ist unterirdisch. Statt Dreispartentheater ein Opernhaus, Statt ehrwürdige Universität ein einziger Krampf in der Bildungslandschaft. Eine Schule soll unmittelbar an der Kreuzung Binderslebener Knie gebaut werden. Wenn der Verkauf der Erfurter Bahn schon mal ins Auge gefasst wurde sind da nicht die 5 bis 6 Mio Okken für die West drin?

Zum Schluss Fragen an heathner:
1. Wenn Du in West zwischen B2 und C1 gesessen hast würdest ernsthaft in Höhe der Torauslinen sitzen wollen?
2. Bist Du  mit der Äußerung:" könnte es zu einer Verbesserung der Atmosphäre beitragen" ein Kuschelromantiker?

Ach und Fachpuplikum:

Welche Seite aus Spielplatzsicht ist frei? ist wohl nicht mit der West vergleichbar, oder?


Die Mannschaft die wir haben, die trainer die wir haben ist das Beste was wir haben, Die reißen sich jede Woche den A.... auf aber es wird zu wenig gewürdigt. Weder die Sschildbürgergilde noch andere außerhalb vom Stadion. Wenn ein Mikro oder eine Kamera in der Nähe blinkt dann stellt sich gerne hin und hält Sonntagsreden. Mir fehlt der Glaube mit der Zeit. Abgewandeltes Hein-Zitat. Denk ich an Erfurt und RWE in der Nacht bin ich um den Schlaf gebracht.

Quo vadis RWE
Zitieren
(21.04.2017, 13:46)Beobachter schrieb: Zum Schluss Fragen an heathner:
1. Wenn Du in West zwischen B2 und C1 gesessen hast würdest ernsthaft in Höhe der Torauslinen sitzen wollen?
2. Bist Du  mit der Äußerung:" könnte es zu einer Verbesserung der Atmosphäre beitragen" ein Kuschelromantiker?
1. Wo habe ich denn geschrieben, dass ICH da sitze? Die gefühlt 500 in den Bereichen kommen locker in N unter. Bevor das Rumgeflenne mit den Preisen wieder losgeht empfehle ich, die entsprechenden Angebote des Vereins abzuwarten.

2. Hast du Angst, dass dir jemand zu nahe kommt? Deine trotzigen Bemerkungen sind nicht zielführend.
Wenn viele in einem zusammenhängenden Bereich sind springt der Funke jedenfalls eher über, als wenn überall mal eine Hand voll sitzt.
Man könnte natürlich auch eine Verordnung ins Gespräch bringen, wonach jeder Sitzplatzinhaber links und recht einen Platz frei haben sollte, damit er sich so wohl fühlt wie einst auf der leeren Westtribüne.

Ich verstehe die ganze Diskussion nicht...mit unseren jämmerlichen 4500 Heimfans brauchen wir nicht mal die Hälfte vom Stadion.

PS: Ich gebe zu, mir wird es trotzdem fehlen, bei langweiligem Spielverlauf von der Osttribüne aus die Besucher auf der West von Hand zu zählen.
Zitieren
Ein Stadion für mehr als 40 Mio was nur zu 3/4 genutzt werden kann , sowas gibt es nur in Thueringen . Statt die Politiker die Scharte wenigsten auswetzen und die West renovieren (5,7 Mio) , legen sie diese still .Einfach nur lächerlich was in Erfurt passiert . Wird da das Eröffnungsspiel auf unbestimmt vertagt ??
Zitieren
Mal nebenbei, weil hier der eine oder andere sinngemäß meint, dass die Stadt mal eben die 5,7 Mio locker machen soll für die Sanierung der West. Die Stadt hat kein Geld. In diesem Jahr sind einige Dinge wie Zooparkfest und noch so vieles andere dem Rotstift zum Opfer gefallen. Man stelle sich mal vor, was hier in Erfurt los wäre, wenn man jetzt 5,7 Mio in die West stecken würde. Die Anzahl der Wutbürger würde wohl explodieren und ich weiß auch schon, wer am Ende die Zeche, in Form von weiterem Imageverlust, bezahlen würde. Nee, nee, die Stadt soll das so machen und sich im Hinterstübchen mal überlegen, welchen Fördertopf es für eine neue Westtribüne in naher Zukunft geben könnte.
Das wäre wenigstens Einmal ein halbwegs vernünftiges Konzept für dieses Projekt, welches eigentlich ne Supersache hätte sein können, wenn man nicht Bob der Baumeister als Projektleiter eingesetzt hätte und halbwegs vernünftig miteinander arbeitende Ämter in der Stadt hätte.
Zitieren
(21.04.2017, 15:09)heathner schrieb: 1. Wo habe ich denn geschrieben, dass ICH da sitze? Die gefühlt 500 in den Bereichen kommen locker in N unter. Bevor das Rumgeflenne mit den Preisen wieder losgeht empfehle ich, die entsprechenden Angebote des Vereins abzuwarten.

2. Hast du Angst, dass dir jemand zu nahe kommt? Deine trotzigen Bemerkungen sind nicht zielführend.
Wenn viele in einem zusammenhängenden Bereich sind springt der Funke jedenfalls eher über, als wenn überall mal eine Hand voll sitzt.
Man könnte natürlich auch eine Verordnung ins Gespräch bringen, wonach jeder Sitzplatzinhaber links und recht einen Platz frei haben sollte, damit er sich so wohl fühlt wie einst auf der leeren Westtribüne.

Ich verstehe die ganze Diskussion nicht...mit unseren jämmerlichen 4500 Heimfans brauchen wir nicht mal die Hälfte vom Stadion.

PS: Ich gebe zu, mir wird es trotzdem fehlen, bei langweiligem Spielverlauf von der Osttribüne aus die Besucher auf der West von Hand zu zählen.

Also zu 1.
Lies richtig. Es war ein hypotetischer Inhalt, und nicht auf deine Karte fürs Stadion bezogen. Wenn es Dir rille ist wo Du im Stadion Dich aufhältst dan ist das OK . Für mich nicht wenn ich "Strafversetzt werde weil gepfuscht wird.

zu 2. Eine Antwort mit abartiger Bemerkung .... kein Kommendar.

Übrigens jetzt kommen noch ca. 4500 Fans  und später, wenn West zu ist?


Quo vadis RWE
Zitieren
War nicht böse gemeint! Wie viele noch kommen wenn die West zu ist, wird man dann sehen. Vermutlich nicht mehr als vorher.
Mir fiel aber gerade so ein...wir sollten erstmal die Klasse halten.
Zitieren
Da kann man ja fast froh sein, dass die Dauerkartenbesitzer vom alten Marathontor nicht auch noch so einen Terz gemacht haben, als ihre teilweise jahrzehntelang gewohnten Plätze dem Bagger zum Opfer fielen.
Sollten den DK Besitzern auf der West adäquate Plätze im Bereich Osttribüne zum gleichen Preis z.Bsp. angeboten werden, wäre das aus meiner Sicht mehr als fair. Ich bin, wie viele andere auch, nach mehr als 15 Jahren Westtribüne auf die Ost gewechselt. Ich kann diese Diskussion absolut nicht verstehen.
Zitieren
Ist es jetzt schon 100%ig sicher, was mit der Westtribüne passiert?

Wenn die in Zukunft leer bleiben muss: Ohne Kompromisse wird es nicht gehen, 20 Jahre Westtribünenerfahrung hin oder her. Die Situation hat RWE so nicht zu verantworten und muss nun zusehen, wie die Gemüter besänftigt werden. Ich würde als RWE-Verantwortlicher von eine Ohnmacht in die andere fallen. Vernünftige Übergangsangebote an die Wechlser sollten selbstverständlich sein, auch wenn es beiderseitig weh tut. Ich habe gegen Kiel für B2 23 EURO gezahlt (Tageskasse). Früher 19, oder? Da warte ich mal die DK-Preise 17/18 ab, ob auf der Ost was geht.
Zitieren
also liebe Stadt, 300.000 EUS für eine Entkernung??? Das Geld könnte man sich auch sparen, wenn man "nur" den Strom und das Wasser für die West komplett abstellt und alle Räume abschließt!
Zitieren
wenn die West gesperrt wird, wo sollen dann alle die Zuschauer beim "Eröffnungsspiel" hin. oder wird sie da wieder aufgemacht?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Abschiedschoreografie Steigerwaldstadion - DVD der Choreo EFU 47 8.881 07.12.2015, 11:16
Letzter Beitrag: Flaschendeckel



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste