Europa League 2017/2018 -alles zum Thema
Stimmt, v.a. wenn man eine fluchende Leipzigerin neben sich auf der Couch hat.Hihi.
Zitieren
Gestern einmal mehr den Beweis geliefert bekommen, dass die Bundesliga leider nicht mehr viel taugt.
Zitieren
(13.04.2018, 07:23)kiwi1 schrieb: Stimmt, v.a. wenn man eine fluchende Leipzigerin neben sich auf der Couch hat.Hihi.

Für einen Fan der Dosen war das gestern abend natürlich zum Graue Haare kriegen.
Für andere ein geiles Fußballspiel und wenn ich da an Mittwochabend denke, wo ich eingeschlafen bin bei Bayern vs  Sevilla.
By the way - Dimitri Payet was für ein sensationeller Fußballspieler
Zitieren
@Papa, nee Dosenfan wäre weit übertrieben, aber sie kommt halt von dort. Und Payet? Ja, umsonst ist der nicht in der Auswahl (des künftigen Weltmeisters?). Aber gegen eine Parkuhr wie Ilsanker spielend kann man auch kaum schlecht aussehen.
Zitieren
(13.04.2018, 07:26)Napoleon schrieb: Gestern einmal mehr den Beweis geliefert bekommen, dass die Bundesliga leider nicht mehr viel taugt.

Halte ich nur für bedingt richtig diese Aussage.
Ich glaube eher, das die Dosen hier Opfer ihrer eigenen Philosophie geworden sind.
Es wird immer viel darüber geredet, wieviel Finanzkraft durch Fuschl am See dahinter steckt.
Allerdings wurde ein erheblicher Teil Gelder eher in Steine und nicht unbedingt in Beine investiert (Stadion, NLZ am Cottaweg etc).
Und im Kader der BL-Mannschaft klare Richtlinien bezüglich Gehälter etc. Keine exorbitanten Ausreißer, keine exobirtanten Ablösesummen für Spieler. Ich glaube, Keita war für 15 Millionen der teuerste Einkauf bisher - und die haben sich gerechnet, wenn er für mindetens 55 Millionen im Sommer nach Liverpool geht. Je 10 Mille Aufschlag gibt es gestaffelt, wenn die einen EL- oder CL-Platz in der BL schaffen.

Wenn ich allerdings der Rangnickschen Philosophie folge von nur jungen Spielern bis 25 Jahre zu verpflichten, die Potential haben, kommt dann international genau das raus, was die diese Saison in der CL und EL gespielt haben.
Auswärts Besiktas 0:2, Porto 1:3, Marseille 2:5 (Ausnahme Monaco 4:1; Neapel 3:1) , zu Hause Besiktas 1:2, Neapel 0:2.
Das ist zu inkonstant und hat mMn auch viel mit jungen Spielern, fehlender Erfahrung zu tun auf diesem internationalen Niveau.
Wenn ich da einen 18-jährigen und einen 19-jährigen (Konate, Upamecano) , die sicher keine schlechten sind , IV spielen lasse kommt das dabei mangels Erfahrung heraus. Ist ja auffällig, das deutliche Niederlagen (Neapel, jetzt Marseille) dann waren, wenn die beiden IV gespielt haben.

Entweder entwickeln die sich oder Rangnick muss mal nachdenken, ob auf Dauer diese Philosphie zu sportlichen Zielen führt, die da geäußert wurden.
Zitieren
Naja vielleicht wollen sie selber den Jungen Erfahrung geben...
Das geht nur, wenn sie dieses Jahr wieder die internationalen Plätze schaffen!
Das wird das Gradmesser sein.
Und du wirst sehen das da schnell 2-4 Erfahrene als gerüst geholt werden.
Ansonsten .. nicht meine Baustelle ... wann spielen wir wieder international?
... husch und wech ...
Zitieren
Im nächsten Testkick gegen einen internationalen Gegner spielen wir wieder international....... ;-)
Zitieren
Ich habe nur zwischendurch mal reingezappt.

Interessant war, wie man das 5-3-2 gespielt hat. Bei Schalke lässt es Tedesko ja sehr defensiv spielen. Leipzig hat das gestern eher als Hühnerhaufen interpretiert. Da haben die Abstände nicht gesimmt. Man hat immer wieder Pressingzonen geschaffen, aber die Deckungsschatten nicht beachtet bzw. der Rest der Mannschaft den Raum zu groß gelassen. Dabei ist ein schönes run-and-gun-Spiel herausgekommen. Vorwürfe würde ich da eher dem Trainer machen, der da nicht auf ein stabileres 4-4-2 oder 4-5-1 umgestellt hat. Wie auch immer ein absehbares Ende.

Payet hat übrigens eine interessante Vorgeschichte. Der kann nur in Marseille spielen. In England hat er sich wieder nach Hause gestreikt.
Zitieren
(13.04.2018, 08:08)ronry schrieb: Wenn ich allerdings der Rangnickschen Philosophie folge von nur jungen Spielern bis 25 Jahre zu verpflichten, die Potential haben, kommt dann international genau das raus, was die diese Saison in der CL und EL gespielt haben.
 
Da hast du absolut recht! Auf Leipzig ist das zutreffend. Aber wenn man auch sieht, wie die anderen Vereine in den letzten Jahren aufgetreten sind, kann man nur zu dem Schluss kommen, dass es nicht mehr reicht.
Dazu finde ich es bedenklich, dass es hier zu Lande mittlerweile beinahe schon als Bestrafung angesehen wird, wenn man sich für die Europa-League qualifiziert. Salzburg hat gestern gezeigt, wie es gehen kann, wenn man mit Herz bei der Sache ist.
Zitieren
Das stimmt allerdings.
Andere Vereine - der FC Sevilla zb - nehmen den Wettbewerb als Anreiz, etas zu gewinnen. Dann holt man eben in 8 Jahren den Cup 5mal.
Ganz abgesehen von der Tatsache, das man sich damit in den letzten Jahren einen Gruppenplatz in der CL holen konnte.
Das ärgert dann einen vor allem beim BVB mit dem Anspruch, die Chance zu verschenken - und das nicht zum ersten Mal in den letzten Jahren ( remember Liverpool, wo man eigentlich schon fast weiter war) wie jetzt gegen Salzburg.
Und die Inkonstanz der BL zeigt dann eben auch, das es sicher auch mal Überraschungen gibt für die EL-Plätze. Das dann aber Teams wie Mainz, Freiburg, Köln, Augsburg, Hertha, Hoffenheim kaum über die Vorrunde hinauskommen gegen Gegner, die bestenfalls oberes europäisches Mittelfeld sind oder eigentlich garnicht das Niveau der BL haben.

@nummer13 - das habe ich auch nicht verstanden, warum Hasenhüttl dort taktisch nicht eingegriffen hat, obwohl das offensichtlich nicht funktionierte. Bei der Art Pressingfußball ( das war aber streckenweise auch damls bei Klopp und dem BVB schon zu erkennen) gibt es schon Mannschaften, die die Mittel haben, das zu überspielen. Hat Marseille gestern ganz gut gezeigt. Und Payet ist eh ein begnadeter Fußballer.
Zitieren
Der Inkidator für die Qualität der Bundesliga ist für mich Eintracht Frankfurt. Wenn ich doch ab und an mal in die Sportschau reinzappe (was sehr selten passiert), spielt FFM m. M. n. seit Jahren einen recht ähnlichen Fußball - qualitätsmäßig.

Wenn das auf einmal für Platz 4-7 reicht, ist das Niveau der BuLi schlechter geworden. Ansonsten müssten die sich um Platz 10-14 einpegeln. zwinker
Zitieren
Finale gestern abend : Atletico Madrid - Olympique Marseille 3:0.
Wieder mal ein überragender Antoine Griezmann.
Zitieren
Gutes Spiel, das zeigt, was Simeone dort in Madrid aufgebaut hat. Eine unwahrscheinlich erfolgreiche Konstanz, wenn auch noch nicht mit dem ganz großen Titel bisher. Das passt mit Verein und Trainer wie Ar.sch auf Eimer.

OM in den ersten Minuten wie die Feuerwehr als wüssten sie was passiert, wenn es nicht nach 20 min 1:0 steht. Ein dicker Abwehrpatzer reicht, um die Raubtiere blitzschnell zu wecken und gnadenlos die Führung zu machen. OM-Spielmacher Payet musste verletzt raus, b**d fürs Spiel, aber ich kann ihn seit dem letzten EM-Finale nicht leiden.

Absolut verdienter Sieger Atletico. Hoffentlich der einzige Europacupsieger aus España dieses Jahr.
Zitieren
AC Mailand fürchtet Ausschluß aus der Europa League

AC Mailand droht in der neuen Spielzeit der Ausschluß vom Wettbewerb.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Regionalligen 2017/2018 alles zum Thema ronry 291 26.870 Vor 1 Stunde
Letzter Beitrag: Ritter
  Champions League 2017/2018 - alles zum Thema ronry 251 13.861 Vor 3 Stunden
Letzter Beitrag: Papa
  2.Bundesliga 2017/2018 - alles zum Thema ronry 152 14.083 Gestern, 17:29
Letzter Beitrag: ronry



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste