Deutsche Nationalmannschaften - alles von der A - bis zu den U-Mannschaften
Vielleicht muss man das Ganze auch nicht so verbissen sehen und überfrachten. Klar fragt man sich, wie verpeilt eigentlich einer wie Özil sein muss, einerseits in einem Spot für Respekt aufzutreten um sich dann öffentlich vor den Karren eines der schlimmsten Despoten unserer Zeit spannen zu lassen. Aber andererseits vermute ich mal ganz stark, dass einige derer, die jetzt gar die Nichtnominierung fordern, sofort als Hüter der Meinungsfreiheit auftreten würden, wenn sich ein Nationalspieler öffentlich mit der Hetze von Weidel und Co solidarisieren würde. Ich hak es als Dummerhaftigkeit ab und fertig. Einen Gefallen haben die zwei sich nicht getan, aber das ist ihr Problem.
Zitieren
(16.05.2018, 18:41)Aik schrieb: Das tut mir leid, wenn du mich nicht verstehen kannst oder willst und daraus wieder ein persönliches Politikum machen willst...

Ich halte nur die Argumentation und Intention der Argumente für falsch, auch wenn sie aufs richtige Ergebnis hinzielen.

Ich kann dich schon verstehen. Das, was du geschrieben hast, ist genau das, was ich auch in den sozialen Medien sehe, also nichts Persönliches, sondern etwas Generelles. Deswegen habe ich auch nicht geschrieben "der böse AIK ist ein schlechter Mensch", sondern, dass deine Aussage ein Spiegelbild der Gesellschaft ist. Wobei das natürlich nicht ganz richtig ist, es ist eigentlich eher das Spiegelbild des lauten, sich echauffierenden Teils der Bevölkerung. Wahrscheinlich kratzen die unüberlegten Bilder zweier Fußballer locker 50 % der Bevölkerung in Deutschland nicht länger als 2 Minuten.
Zitieren
(14.05.2018, 15:41)Rabauke schrieb: http://m.spiegel.de/sport/fussball/mesut...07631.html

Ob man sich als deutsche Nationalspieler vor den Karren eines Tyrannen spannen sollte ? Wenn das IHR Präsident ist warum spielen sie nicht für deren Land ?

Özil hat noch nicht einmal einen türkischen Pass.
Zitieren
Interessanter Artikel mit ein paar interessanten Hintergründen und Betrachtungen zu dem Thema.
Zitieren
(17.05.2018, 06:48)Guerti schrieb: Wahrscheinlich kratzen die unüberlegten Bilder zweier Fußballer locker 50 % der Bevölkerung in Deutschland nicht länger als 2 Minuten.

Woher weißt du, dass es unüberlegt ist? Soviel Naivität traue ich zwei erwachsenen Männern nicht zu.
Vor allem verstehe ich nicht, warum der DFB da mit zweierlei Maß misst. Früher ist man bei wirklich unüberlegten Aktionen kompromisslos gewesen. Mittlerweile wird alles aufgeweicht.
Zitieren
Unüberlegt war vielleicht das falsche Wort. Besser wäre vielleicht unbedacht gewesen.

Ich glaube, sie waren sich der Tragweite nicht bewusst. Was aber daran, dass ihr Verhalten falsch war, nichts ändert. Ansonsten, wie gesagt: Die Empörung ist m. M. n. gerechtfertigt, aber bei vielen aus den falschen Gründen.
Zitieren
(17.05.2018, 09:32)Napoleon schrieb: Woher weißt du, dass es unüberlegt ist? Soviel Naivität traue ich zwei erwachsenen Männern nicht zu.
Vor allem verstehe ich nicht, warum der DFB da mit zweierlei Maß misst. Früher ist man bei wirklich unüberlegten Aktionen kompromisslos gewesen. Mittlerweile wird alles aufgeweicht.

Wenn es nicht unüberlegt war, was wollten sie dann mit dieser Aktion erreichen?
Zitieren
(17.05.2018, 07:21)Papa schrieb: Özil hat noch nicht einmal einen türkischen Pass.

Dann sollte man es erst recht nicht verstehen! 
Und das ganze Gelaber von wegen „denn sie wussten nicht was sie tun“ ist doch total lächerlich!
Zitieren
Deine Aussage war ja, warum sie dann nicht für "Ihr" Land spielen.
Zumindest Özil spielt ja für sein Land, nämlich dem Land in dem er geboren wurde und dessen Staatsbürger er ist .
Zitieren
Wie heisst unser Präsident? Bestimmt nicht Erdogan.
Zitieren
(18.05.2018, 17:54)Papa schrieb: Deine Aussage war ja, warum sie dann nicht für "Ihr" Land spielen.
Zumindest Özil spielt ja für sein Land, nämlich dem Land in dem er geboren wurde und dessen Staatsbürger er ist .

Er hätte aber auch für die Türkei spielen können......aber warum er es nicht tat liegt ja wohl auf der Hand......Geld Geld Geld und Ruhm ......im Sport geht man eben auch über Leichen ......bestes Beispiel die WM 1978 im faschistische Argentinien .....hat keinen gejuckt....Spielansetzung im Nationalstadion von Santiago de Chile wo vorher Regiemkritiker eingesperrt und ermordet wurden....da kann man bestimmt noch weitere Beispiele aufführen...........da ist doch sicherlich der Faux pas von unseren beiden "Türken" nur Pille Palle........oder da gibt es sicher viel schlimmere Dinge aber das Lebbe geht weiter .....The Show must go on !
Zitieren
@Lemmi
Jetzt bringst Du aber einiges durcheinander .
WM in Chile war 1962. Im Nationalstadion, wo das WM Finale ausgetragen worden ist, sind erst 10 Jahre danach, also 72/73 Regimekritiker interniert und gefoltert worden. Und mit Argentinien hat das garnix zu tun und ich glaube mit Geld hatte die WM62 noch weniger zu tun.
Özil hätte sicher auch für die Türkei auflaufen können. Aber dafür hätte er vorher erst einmal türkischer Staatsbürger werden müssen.
Zitieren
Es ging nicht um die WM in Chile es ging nur um ein Qualispiel der UdSSR !
Hab nur mal so nachgedacht..
..nur mal so nebenbei bemerkt wie unwichtig doch der kleine Fauxpas der beiden "Türken"war.
Entschuldigung daß ich mal wieder vom Thema abgetriftet bin ....kommt nicht wieder vor .
Zitieren
Apropos Özil,er hatte bis 2007 doppelte Staatsbürgerschaft also konnte er für Deutschland oder die Türkei spielen !!
Zitieren
Wenn Özil bis 2007 die doppelte Staatsbürgerschaft hatte, dann hat er sich ja scheinbar bewusst irgendwann mal dazu entschlossen nur noch Deutscher sein zu wollen. Und 2007 stand für ihn das Thema Nationalmannschaft der Männer bestimmt noch nicht auf der Agenda.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste