Deutsche Nationalmannschaften - alles von der A - bis zu den U-Mannschaften
Also ich fand es nach dem vergangenen Gegurke ganz gut.
Zitieren
(19.11.2014, 08:42)Viva Erfordia schrieb: Also ich fand es nach dem vergangenen Gegurke ganz gut.
Sehe ich genauso. War zwar eher von Taktik geprägt, aber genauso muss man gegen "Ballbesitzmannschaften" wie Spanien spielen. Für mich ein verdienter Sieg mit natürlich glücklichem Treffer von Kroos.
Zitieren
So schlecht war das Spiel garnicht für diese Notbesetzung.
Zieler im Tor hat mir sehr gut gefallen. Und Mustafi scheint nach seinem Wechsel zu Valencia inzwischen gut zu wissen, wie man gegen Spanier spielt - der hat Morata gut kaltgestellt. Kroos spielte nicht schlecht und vorn Götze mit ein paar guten Szenen ( obwohl er teilweise in der Luft hing).
Dafür, das Löw das Experiment "Dreierkette " wieder eröffnete, stand auch die Abwehr diesmal recht gut.
Zitieren
Kann sein das ich einfach zu alt für solch eine Art "Fußball" bin oder total übermüdet war - ich fands einfach schrecklich...
Kaum Chancen und ein Haufen Spieler, welche in meinen Augen nix in der Nationalelf zu suchen haben (Zieler, Rüdiger, Rudy, Mustafi...)...
Zitieren
Joachim Löw bleibt bis nach der WM 2018 in Russland Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.
Löw verlängerte seinen Arbeitsvertrag mit dem DFB vorzeitig um zwei weitere Jahre.
Zitieren
leider......
Zitieren
Ich mag den Löw auch nicht so besonders.
Der Mann wird viel zu sehr überschätzt aus meiner Sicht.
Auch ein anderer Trainer hätte uns zum Weltmeister gemacht.

Denn sehr gute Vorarbeit haben die Vereine gemacht.
Zitieren
"hätte", aha & w.z.b.w. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt das jetzt aber eher nicht so richtig.
Zitieren
es ist ja eh egal wer trainiert und wer kickt..egal wo...wir fahren trotzdem hin.....man sieht sich in tiflis..zwinker
Zitieren
(16.03.2015, 17:00)Andi S. schrieb: Ich mag den Löw auch nicht so besonders.
Der Mann wird viel zu sehr überschätzt aus meiner Sicht.
Auch ein anderer Trainer hätte uns zum Weltmeister gemacht.
Denn sehr gute Vorarbeit haben die Vereine gemacht.
Worauf begründet sich diese fundierte Analyse ? Sicherlich gab es schon schlechtere Jahrgänge als die derzeitigen, aber Fakt ist: Löw ist der erfolgreichste deutsche Nationaltrainer aller Zeiten - keiner hat so eine positive Bilanz wie er. Dazu kommt noch der Weltmeistertitel. Das einzige, was zur Krönung noch fehlt, wäre der EM-Titel.
Also nicht einfach solche Aussagen in den Raum stellen ohne Begründung.
Zitieren
(17.03.2015, 08:46)Arokh schrieb: aber Fakt ist: Löw ist der erfolgreichste deutsche Nationaltrainer aller Zeiten - keiner hat so eine positive Bilanz wie er.

Ist aber auch der erste, der so lange Nationaltrainer ist.
Zitieren
(17.03.2015, 09:01)Rosenheimer schrieb: Ist aber auch der erste, der so lange Nationaltrainer ist.
Das ist doch unerheblich, es geht um seinen Punkteschnitt.
Zitieren
(17.03.2015, 08:46)Arokh schrieb: Worauf begründet sich diese fundierte Analyse ? Sicherlich gab es schon schlechtere Jahrgänge als die derzeitigen, aber Fakt ist: Löw ist der erfolgreichste deutsche Nationaltrainer aller Zeiten - keiner hat so eine positive Bilanz wie er. Dazu kommt noch der Weltmeistertitel. Das einzige, was zur Krönung noch fehlt, wäre der EM-Titel.
Also nicht einfach solche Aussagen in den Raum stellen ohne Begründung.


Also ich habe geschrieben, dass ich ihn nicht besonders mag.
Dazu ein paar Sätze. Sein Auftreten und seine Art gefallen mir überwiegend (es gibt auch mal Ausnahmen) nicht.
Ich will auch mal behaupten, es gibt sympathischere Trainer als ihn.Lachen7

Dann konnte er auf gut ausgebildete Spieler (Stichwort: Nachwuchsleistungszentren) zurückgreifen. Dies konnten einige seiner Vorgänger nicht in diesem Umfange.

Aus meiner Sicht hatte Löw somit eine viel größere Auswahl an guten Spielern als so manche seiner Vorgänger.
Der Nachwuchs war die Jahre zuvor erfolgreich und er konnte nun deren Früchte ernten (möchte es mal so bezeichnen).

Ich behaupte, dass hätte ein Klopp, Tuchel, Heynckes usw. (Reihenfolge willkürlich) dann auch so machen können.

Ich war vor der WM auf einer Buchlesung von "Waldi" Hartmann. Da ging es auch um die Nationalelf. Auch er sah es ähnlich und erklärte die Entwicklung im Nachwuchsleistungsbereich. Er hatte ja auch viele Trainer kennengelernt und meinte auch, daraus hätten viele "schöpfen" können (so sinngemäß).Lachen7

Auch andere sogenannten Experten erklärten immer wieder glückliche Situation, dass man (Ausnahme: Sturm) doch eine tolle Basis hat.

Ich fand persönlich seinen Umgang mit Kießling vor der WM nicht so gut. Da hat sich dann gegenseitig was hochgeschaukelt.

Ich denke auch an das Spiel 4 : 4 gegen Schweden, da hätte er als Trainer nach einer 4 : 0 Führung auch anders reagieren dürfen.

Gut, wir sind Weltmeister und darüber freue ich mich auch. Bin aber der Meinung, dass wir es z.B. mit einem der o.g. Trainer wohl auch geworden wären.

Einen maßgeblichen Anteil am Erfolg hatten zu diesem Zeitpunkt auch der FCB und der BVB (die meisten Spieler kamen von diesen Vereinen).
Neuer war SUPER.
Götze hat das entscheidende Tor gemacht.Lachen7
Usw.

Ich möchte jetzt sogar sagen, wer es bei dem "Spielermaterial" als Trainer nicht zumindest in Halbfinale oder weiter gebracht hätte, der sollte sich seine Gedanken über seine Zukunft machen.Pfeifen
Zitieren
das verheerende Abschneiden bei den turnieren 2000, 2002, 2004 haben ein umdenken im deutschen fußball herbeigeführt....die jugendleistungszentren sind das beste beispiel dafür.....und die früchte daraus erntet jetzt löw.......(das soll nicht als negativ angesehen werden)

aber bin auch der gleichen meinung wie andi s.......ein hitzfeld, tuchel oder wer auch immer hätten nicht viel schlechter gemacht....!
Zitieren
DANKE Schico!Winken1
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste