1.Bundesliga 2017/2018 - alles zum Thema
(11.07.2017, 16:24)Andi S. schrieb: ...Ich persönlich hoffe nur, dass dies nicht zu sehr zum Leidwesen von Thomas Müller geschieht....

Das kann nur einer wirklich beeinflussen -> und zwar Müller selber!!
Er ist nett, ne echte Type - hilft aber ales nicht, wenn er weiter leistungsmäßig so abbaut wie in den letzten 2 Jahren...
Ich finde schon, dass niemand eine Einsatzgarantie bekommen sollte - und bei den Bayern schon gar nicht...
Zitieren
@Aik: Müller ist sicherlich auch etwas ein Opfer des neuen Systems von Ancelotti geworden.
Aber ansonsten hast du natürlich recht.
Zitieren
Da bei gnabry und costa leihen im gespräch sind hatte ich eher mit einen aussenspieler gerechnet. Goretzka war ja auch noch im gespräch fürs zentrum. Mal sehen, könnte noch eins zwei abgänge und zugänge geben.
Zitieren
In der Nationalelf lief es zuletzt nicht wirklich besser - und Probleme hatte er auch schon bei Guardiola...
Zitieren
gute Option für die Zukunft....gerade mit der Leihe für 2 Jahre....bis dahin sieht man genau was aus Müller, Lewa, Gnabry, ggf Brandt und Goretzka wird um ggf. die Kaufoption zu ziehen.....wird sich einiges tun in den nächsten 13 Monaten beim FCB.....
Zitieren
Meiner Meinung nach beginnt der Umbruch bereits ein Jahr zu spät. Ob das Transfers sind, die uns wirklich weiter bringen, bezweifele mich mal ganz stark.
Zitieren
Wieso sollten Tansfers vom FCB uns weiterbringen? zwinker
Zitieren
ja der Komplettumbruch ist schwierig, da du mit Robben, Ribery, Martinez nen paar ältere mit 1 Jahr Vertrag hast, die die letzte Chance nochmal nutzen wollen...denke persönlich die nächsten 2 Jahre sind Übergangsjahre...abe rich lasse mich auch gern überraschen.
Zitieren
(12.07.2017, 10:54)Guerti schrieb: Wieso sollten Tansfers vom FCB uns weiterbringen? zwinker

Die könnten ja auch mal Möhwald für 70 Mio holen. Da hätten auch wir was davon Lachen7

Ich denke auch. Das Problem sehe ich daran, dass du damals zum Beispiel mit Robben und Ribery eine echte Revolution gestartet hast, die heutzutage kaum noch möglich ist, weils die Typen Spieler nicht mehr gibt oder nicht finanzierbar sind.
Zitieren
deswegen hoffe ich ja, dass die england.- und chinablase irgendwann mal platzt. denn nur dann wird es wieder einen "normalen" markt geben.
Zitieren
Ich kann an ein Platzen irgendwelcher Blasen nicht so recht glauben. Im Fußball gibt es nur wenige Dinge, die Beständigkeit aufweisen.
Eins dieser Dinge sind konstant steigende Ablösen und Gehälter, sowie Einnahmen aus TV und anderen Rechten.
Als irgendwann in den 80-ern Maradona für 20 Mio Mark nach Neapel ging, war der weltweite Entrüstungsschrei wahrscheinlich bis zum Mars zu hören. Heute bezahlt man solche Summen schon für den Physiotherapeut als Ablöse zwinker
Ich gehe davon aus, dass gerade aus Rechten über Internetübertragungeb, Werbung dort usw. noch weitaus größere Summen generiert werden können (auch auf Kosten anderer Sportarten), die dann in Spieler etc. investiert werden können. Es sei denn der zahlende Kunde spielt irgendwann nicht mehr mit.
Zitieren
Dein letzter Satz ist für mich der entscheidende Punkt. Ich halte nicht für unwahrscheinlich, dass dieser Punkt irgendwann erreicht ist. Man wird quasi 365 Tage im Jahr mit Fußball zugemüllt und jetzt wird dieser Volkssport immer mehr von der breiten Öffentlichkeit abgeschnitten. Ich glaube nicht, dass das ewig gut geht. Die Gier ist zu groß.
Zitieren
Hoffentlich ist es bald soweit.

Ich werbe gern und immer wieder dafür: Nein zur Bundesliga! Nein zu sinnlosen Länderspielen! Nein zu Ligen, die keinen Bezug zum eigenen Lieblingsverein haben!

Ja zum regionalen Verein! Ja zur Kreis(-ober-)liga! Ja zum Samstagmorgenspiel der B-Junioren in der Kreisliga!

Die Jungs und Vereine freuen sich über jeden, der kommt, wartet mit angemessenen "Catering"-Kosten auf und man steht dort alle paar Wochen mit Leuten, die nebenan wohnen und nicht aus zig Hundert Kilometern anreisen, um ihre Mannschaft alle drei Jahre zu sehen.
Zitieren
(12.07.2017, 13:10)Guerti schrieb: Hoffentlich ist es bald soweit.

Da wird nix passieren.
Wenn in 20 jahren die preise für abos oder stadiontickets doppelt so teuer sind wie jetzt werden genau so viele leute hingehen, das verspreche ich dir.
Zitieren
(12.07.2017, 13:10)Guerti schrieb: Hoffentlich ist es bald soweit.

Ich werbe gern und immer wieder dafür: Nein zur Bundesliga! Nein zu sinnlosen Länderspielen! Nein zu Ligen, die keinen Bezug zum eigenen Lieblingsverein haben!
....
Nein zu Sky und Co.; zu irgendwelchen dummen Abos oder kostenpflichtigen Streams...
Für mich ist das eigentlich paradoxe, dass sich quasi jeder über die zunehmende Kommerzialisierung aufregt und viele davon ein Sky-Abo etc. daheime haben...
Da schau ich mir lieber einen russischsprachigen Stream auf irgendeiner illegalen Plattform an, als dafür auch nur einen Cent auszugeben!!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Regionalligen 2017/2018 alles zum Thema ronry 291 26.870 Vor 1 Stunde
Letzter Beitrag: Ritter
  Champions League 2017/2018 - alles zum Thema ronry 251 13.861 Vor 3 Stunden
Letzter Beitrag: Papa
  2.Bundesliga 2017/2018 - alles zum Thema ronry 152 14.083 Gestern, 17:29
Letzter Beitrag: ronry



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste